Täglich Brot für Beregovo

Hilfe für Menschen in Transkarpatien

Beregovo ist eine Stadt in der westlichen Ukraine nahe der ungarischen Grenze. Seit 2001 gibt es in Neu-Isenburg das humanitäre Hilfsprojekt „…täglich Brot für Beregovo“. Jährlich werden von der Projektgruppe unter Leitung von Jutta Loesch bis zu 30 Tonnen Sachspenden gesammelt und nach Beregovo transportiert. Ansprechpartner in der Ukraine ist das Diakonische Office (DO), über das auch die Verteilung der Hilfsgüter geschieht. Im Zentrum der Diakonie in Beregovo werden alle Bedürfnisse von Kindergärten, Schulen, Krankenstation, Altenbetreuung und Einzelpflegestationen des Dekanates festgestellt. Tag für Tag werden in Beregovo u.a. 1.000 Brote gebacken und 400 Portionen Essen gekocht und verteilt.

Erst am 18. März 2022 sind 11 Tonnen Sachspenden, Hygiene- und Nahrungsmittel verschickt worden. Bis Ostern sollen nochmals zwei Hilfstransporte mit je 10 Tonnen an das Depot der Projektgruppe an der ungarisch-ukrainischen Grenze geschickt werden. Der Vorstand des GAW Hessen-Nassau hat bei seiner Klausurtagung beschlossen, „…täglich Brot für Beregovo“ in 2022 mit 5.000 € zu unterstützen.

 

Hier haben Sie die Möglichkeit mit einer Online-Spende zu helfen. An dieser Stelle zeigen wir den aktuellen Stand der Onlinespenden an.