Slowakische Republik

Fläche von 49.035 km,² 5.464.000 Einwohner

Unter den Einwohnern sind 80,7 % Slowaken, 8,5 % sind Ungarn, 2 % Roma sowie Minderheiten tschechischer, russischer, ukrainischer und deutscher Herkunft. 56 % der Bevölkerung gehören zur Römisch-Katholischen Kirche, 5,3 % sind Lutheraner und 1,6 % Reformierte, 4 % gehören zur Griechisch-Katholischen Kirche. Weitere religiöse Minderheiten sind Orthodoxe, Juden und Muslime.

Partnerkirchen des Gustav-Adolf-Werk

Signet der Evangelischen Kirche A.B. in der Slowakei

Evangelische Kirche A.B. in der Slowakei

(Evanjelická cirkev a.v. na Slovensku)
211.945 Gemeindeglieder, 319 Gemeinden, 154 Pfarrerinnen und 194 Pfarrer. Die Kirche besteht aus 14 Senioraten in zwei Distrikten mit je eigenem Bischof.

Generalbischof:
Mg. Ivan Eľko
Generalinspektor:
Mgr. Ján Brozman

Generalbischofsamt:
Palisády 46, 811 06 Bratislava, SLOWAKEI
P. O. BOX 289, 810 00 Bratislava 1, SLOWAKEI,
Tel.: 00421 2. 59 20 12 20
E-Mail: biskup@ecav.sk und ecav@ecav.sk

Auslandsreferat: Marcela Kmet’ová
Tel.: 00421. 981 82 80 12
E-Mail: ausland@ecav.sk

Internet:
www.ecav.sk

 

Reformierte Christliche Kirche in der Slowakei

(Reformovaná Krestanská cirkev na Slovensku/ Szlovákiai Református Keresztyén Egyház)
98.797 Gemeindeglieder, 316 Gemeinden und etwa 380 Predigtstellen, 224 Pfarrerinnen und Pfarrer sowie14 Vikarinnen und Vikare.

Bischof: Mgr. Róbert Géresi
E-Mail: bishop@reformata.sk

Bischofsamt und Synodalkanzlei:
Hlavné námestie 23, 979 01 Rimavská Sobota, SLOWAKEI
Tel. und Fax: 00421 47. 562 19 36
E-Mail: reformata@reformata.sk

Internet: www.reformata.sk

 

Partnerorganisationen

Generalunterstützung der Evangelischen Kirche A.B. in der Slowakei
(Generálna podporoven Evanjelickej cirkvi a. v. na Slovensku)

Vorsitzender: Milan Pastor
Príbelce 152, 991 25 Príbelce, SLOWAKEI
Tel.: 00421 915.58 35 33
E-Mail: m.pastor152@gmail.com

Allgemeinder Fonds der Reformierten Christliche Kirche in der Slowakei
(Verejný Fond Reformovanej Krestanskej cirkvi na Slovensku)
Der Fonds wurde 2009 ins Leben gerufen und wird von einem Kuratorium und vom Rat der Synode verwaltet.