Projekt des Monats Juli 2015

tl_files/bilder/Projektbilder/00 leipzig philippus.jpg„Licht an!“ in der Leipziger Philippuskirche, Deutschland

Ein Integrationshotel mit Konferenzzentrum wird in den nächsten Jahren Leben ins Gemeindehaus der Philippuskirche bringen. Die Sanierung der Kirche selbst darf jedoch nicht aus den Fördertöpfen erfolgen, die für die Integration von behinderten Menschen vorgesehen sind. Dabei stammt die Elektrik der Jugendstilkirche noch aus der Bauzeit und ist brandgefährlich. Mehr

>> Infos über erfolgreich abgeschlossene Projekte

Lasst uns Gutes tun an jedermann, allermeist aber an des Glaubens Genossen

tl_files/bilder/Testimonials/bischof Schad.jpg Dieses Wort des Apostels Paulus an die Gemeinde in Galatien (Galater 6, 10) ist das Leitwort des Gustav-Adolf-Werkes, weil evangelische Minderheiten unsere Hilfe brauchen.
Dieses Wissen ist im Pfälzer Protestantismus tief verwurzelt. Schon auf den Speyerer Reichstagen von 1526 und 1529 ging es darum, den Glauben zu bewahren und die Gewissensfreiheit zu schützen. Schon früh machten evangelische Christen vor Ort, aber auch als Auswanderer die Erfahrung, zur Minderheit zu gehören. Grund genug, sich seinerseits für Christen, die in der Diaspora leben, einzusetzen. Mit Recht hat man das Gustav-Adolf-Werk als „der Pfälzer Protestanten liebstes Kind“ bezeichnet.
Bis heute baut dieses Werk Brücken zur Ökumene. Durch Wort und Tat trägt es dazu bei, dass evangelische Minoritäten in aller Welt ihren Glauben offen und öffentlich leben können.
Was für ein Segen!

Christian Schad, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)

Klappkarten "Reformation - Bibel und Bild"

tl_files/bilder/Postkarten und Plakate/Werbung_A6_Klapkarten_Variante_1_web.jpg

Ein Beitrag es GAW zum Themenjahr "Reformation - Bibel und Bild". Die Karten zeigen Ausschnitte aus drei Kirchenfenstern der evangelisch-lutherischen Kirche in Curitiba-Norte (Brasilien). Die farbenfrohen Kirchenfenster der Künstlerin Loire Nissen stellen die sieben Ich-bin-Worte aus dem Johannesevangelium dar. Der Bau dieser Kirche wurde vom GAW unterstützt.

Bestellungen

Evangelische Diaspora 2015

tl_files/bilder/Buecher/EvDia_2015_Cover.jpgThemenschwerpunkt: Russland, Ukraine, Weißrussland, Kasachstan, Kirgisistan, Georgien, Aserbaidschan, Armenien

Das GAW-Jahrbuch 2015 nimmt evangelische Kirchen in den ehemaligen GUS-Staaten in den Blick. Es geht aktuellen Fragen nach: Wie ist es um die Religionsfreiheit in Russland bestellt? Wie behaupten sich evangelische Kirchen in orthodox oder muslimisch geprägten Gesellschaften? Wie stehen evangelischer Kirchen in diesen Staaten 25 Jahre nach der Perestrojka da?

Herausgegeben im Auftrag des GAW von Wilhelm Hüffmeier, in Zusammenarbeit mit Klaus Fitschen, Michael Beyer, Elisabeth Parmentier und Enno Haaks

Bestellungen

Jahresprojekt der Frauenarbeit 2015

tl_files/bilder/Frauenarbeit/Faltblaetter/Titel_Frauenarbeit2015.jpg

Dios es Amor - Gott ist Liebe (1 Joh. 4,8)

Mit dem Jahresprojekt sollen zwei Aufgaben der Spanischen Evangelischen Kirche (IEE) unterstützt werden:

– Lebensmittelunterstützung und Hilfe zur sozialen Integration von Migrantinnen und Migranten

– Renten- und Pensionsfonds für evangelische Pfarrer und Pfarrwitwen.

Jahresprojekt 2015

Materialbestellung