Projekt des Monats August 2017

Gott macht mir Mut – Kindergabe 2017

Hausaufgabenhilfe und Griechischunterricht für Romakinder in Griechenland

Wenn Giorgos durch die Pfützen tobt, träumt er davon, stark wie Superman oder ein Zauberer zu sein. Seine Träume sollen nicht daran scheitern, dass er in einer Romasiedlung lebt. Hausaufgabenhilfe und zusätzlicher Griechischunterricht ermöglichen es den Kindern, mit guten Voraussetzungen in ihr Leben zu starten.

Mehr

Infos über erfolgreich abgeschlossene Projekte

Beispielhafte Diasporafürsorge

tl_files/bilder/Testimonials/andreas tietze.jpg

Im Rahmen einer Auslandsreise nach Brasilien konnte ich mir selbst ein Bild über die vorbildliche Arbeit des GAW in Lateinamerika machen. Ob Bildungsarbeit in den Favelas, Förderung ökologischer Projekte oder Kooperation mit der indigenen Bevölkerung: Die Suche der heutigen Gesellschaft nach Wegen aus der sozialen und ökologischen Krise oder nach einer zeitgemäßen Gestalt von Kirche sind identisch, wenn auch unter unterschiedlichen Voraussetzungen.
Das GAW fördert Projekte, die auch für das kirchliche Leben z. B. in der Nordkirche Vorbilder sein können. Die Diasporafürsorge ist gerade auch wegen dieser Wechselwirkung wichtig.

Dr. Andreas Tietze, Präses der Landessynode der Nordkirche,
Abgeordneter im Landtag Schleswig-Holstein für die Partei

Bündnis 90/Die Grünen

 

Derzeit ist Präses Dr. Tietze auf Sommertour in der Nordkirche unterwegs. Informationen: http://bit.ly/2w44Q7n

Wir wollen keinen anderen Pfarrer!

Die Geschichte der ersten ordinierten Pfarrerin in Estland

Am 16. November 1967 wird Laine Villenthal als erste Frau in Estland und in der gesamten Sowjetunion ordiniert. Der Weg bis dahin ist steinig: Der Zweite Weltkrieg und die sowjetische Okkupation ihrer Heimat durchkreuzen immer wieder ihre Lebensentwürfe. In dem sozialistischen Land gilt die Kirche als Staatsfeind. Doch Laine Villenthal lässt sich nicht beirren.

Packende Autobiografie einer wichtigen Zeitzeugin.

Leseprobe

Bestellungen

 

Material zur Gestaltung eines Gottesdienstes zum Schulbeginn

tl_files/bilder/Motivfotos fuer Seiten/einschulung_web.jpg

Der erste Schultag ist ein aufregender Tag. Die meisten Schulanfänger haben lange darauf gewartet. Und auch für ältere Schulkinder, die nach den großen Ferien zur Schule zurückkehren, sind erste Schultage etwas Besonderes. Dieser Entwurf für einen Gottesdienst zum Schulbeginn nimmt die Vorfreude und die gespannten Erwartungen, aber auch Sorgen und Fragen auf. Er will Mädchen und Jungen sowie deren Eltern stärken und begleiten – beim Schritt ins Schulleben oder in ein neues Schuljahr.

Das GAW bietet auch in diesem Jahr einen Entwurf zur Gestaltung eines Gottesdienstes zur Schuleinführung an. Hier können Sie das Material herunterladen:

www.gustav-adolf-werk.de/schulanfaengergottesdienste.html Oder Sie bestellen das kostenlose Material unter: verlag@gustav-adolf-werk.de.

Die evangelische Diaspora

tl_files/bilder/Buecher/EvDia16.jpgDie Reformationsjubiläum 2017 und die evangelische Diaspora

„Wer sind wir und was macht unseren Kern aus?“ — 14 evangelische Minderheitskirchen aus Europa, Zentralasien und Südamerika stellen sich dieser Frage im Diaspora-Jahrbuch 2017. Dabei werden fundamentale Gemeinsamkeiten, aber auch deutliche Differenzen im Selbstverständnis evangelischer Kirchen weltweit deutlich. ISBN: 978-3-87593-128-0, 7,50 €, 172 Seiten.

Bestellungen