Wo unser Herz schlägt

Wer den Projetkatalog des GAW aufschlägt und anfängt, sich in die Beschreibungen hineinzulesen, merkt bald die Lebendigkeit und Hoffnung der Menschen, die hier um Ihre Unterstützung bitten. Evangelische Christen schaffen Räume für Begegnung, stehen Hilfesuchenden zur Seite, engagieren sich für Bildung, schenken Freude, glauben an die Kraft der Versöhnung…

Wie gut, dass es zahlreiche Personen und Institutionen gibt, mit denen wir gemeinsam das Engagement der Glaubensgeschwister unterstützen. Das GAW der EKBO möchte in diesem Jahr, vor allem auf folgende Projekte aufmerksam machen:

Deutschland: Lehrküche in Berlin-Spandau

Berlin-Spandau: Sanierung der Lehrküche

Die Schule in Spandau gehört zu den ersten evangelischen Schulen, die nach dem Krieg in Berlin gegründet wurden. Ein Schwerpunkt im Lehrplan ist sozialdiakonisches Lernen, das in Kooperation mit einem sonderpädagogischen Förderzentrum erfolgt. Die Schule verfügt über eine große Lehrküche, die unter anderem im Rahmen dieser Kooperation benutzt wird. Die Ausstattung der Küche ist über 30 Jahre
alt. Die Erneuerung des Küchenmöbels und der Elektrik ist dringend notwendig.

https://www.ev-schule-spandau.de

KOLLEKTENEMPFEHLUNG

#Bildung #Schule #Inklusion #Behinderung #Ernährung #Kinder

Griechenland: Freizeitcamp Charis

Alexandroupoli: Sanierung und Ausbau des Freizeitcamps „Charis“

Das Freizeitcamp „Charis“ der griechisch-evangelischen Gemeinde von Alexandroupoli liegt am Ufer des Thrakischen Meeres. Es wird seit den 1960er Jahren für vielfältige Veranstaltungen genutzt, sowohl von der Gemeinde selbst als auch von anderen Einrichtungen und Organisationen. Die Synode der Griechisch-Evangelischen Kirche hat beschlossen, das Camp gesamtkirchlich stärker zu nutzen.
Die Bungalows sollen modernisiert und das Camp um einen Tagungsraum und einen Kiosk erweitert werden.

KOLLEKTENEMPFEHLUNG

#Freizeit #Camp #Renovierung #Gemeinschaft #Bildung #Familie #Kinder

Italien: Renovierung des Gemeindezentrums in Pomaretto

Turin (Torino)-Pomaretto: Renovierung des Gemeindezentrums

Pomaretto gehört politisch zur Stadt Turin, liegt jedoch 45 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt im Bergtal Germanasca. Die Waldensergemeinde ist sehr lebendig und auch diakonisch aktiv. Neben ihrer Kirche besitzt sie ein Gebäude, das nach dem Ersten Weltkrieg als Internat für Kriegswaisen gebaut wurde. Heute beherbergt das Haus einige kirchliche Räume, eine Kinderkrippe, einen Theatersaal und Wohnungen. Die Gemeinde möchte seine bröcklige Außenfassade renovieren.

KOLLEKTENEMPFEHLUNG

#Gemeindehaus #Fassade #Sanierung #Kultur #Kinder

Kolumbien: Kauf eines Gemeindezentrums

Medellín: Kauf eines Gemeindezentrums

Die Missionsgemeinde der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Kolumbien verfügt in Medellín über keine eigenen Räumlichkeiten für
ihre vielfältige Gemeinde- und Versöhnungsarbeit. Um die Erfolge der bisherigen Arbeit zu festigen, möchte die Gemeinde ein Gemeindezentrum erwerben. „Wir wollen Friedensprozesse unterstützen, Gewalt überwinden und Menschen dabei helfen, sich gegenseitig als Menschen und nicht als Feinde anzusehen“, so Pfarrer John Hernández.

KOLLEKTENEMPFEHLUNG

#Gemeindezentrum #Gemeindeaufbau #Versöhnung

Ukraine: Renovierung von drei Jugendzentren

Renovierung von Jugendzentren in Aklihegy (Okli Hed), Rát (Ratiwzi) und Balazsér (Balazher)

Wie die meisten Länder im Osten Europas leidet die Ukraine stark an der Arbeitsmigration. Die Abwanderung setzt auch der Reformierten Kirche in Transkarpatien zu. Die Gemeindeglieder dieser Kirche gehören mehrheitlich der ungarischsprachigen
Minderheit an. Das Land Ungarn liegt auf der anderen Seite der Theiß und bietet eine wesentlich höhere Lebensqualität. Durch die gemeinsame Sprache fällt es leichter, dort neu Fuß zu fassen. Der reformierte Bischof Sándor Zán Fábián berichtet, dass jedes dritte Kind, das in seiner Kirche getauft wurde, inzwischen im Ausland lebt. Nun soll die Kampagne „Kinder der Reformation“ junge Menschen dazu ermutigen, im Land zu bleiben und Familien zu gründen.

Eine wichtige Rolle für den Zusammenhalt in der Kirche spielen die Kinder- und Jugendfreizeiten. Jeder der drei Kirchendistrikte der reformierten Kirche hat einen Ort für solche Freizeiten.

In Aklihegy (Okli Hed) und in Rát (Ratiwzi) werden jedes Jahr 400-700 Kinder und Jugendliche begrüßt. Dazu kommen verschiedene Gemeindeprogramme und Familienveranstaltungen. Nach 20 bis 30 Jahren intensiver Nutzung sind die Gebäude und ihre Infrastrukturen abgenutzt und brauchen dringend eine Erneuerung. In Aklihegy (Okli Hed) sind die hölzernen Balkonabgrenzungen so schadhaft, dass Absturzgefahr besteht.
Das Konferenz- und Jugendzentrum „Bethel“ in Balazsér (Balazher) ist die größte der drei Einrichtungen. Jährlich nutzen es 1.200 Kinder und 5-6.000 Erwachsene für Freizeiten, Presbyterschulungen, Bibelwochenenden u.v.m. Das Gebäude wurde vor zwei Jahren saniert, aber das Abwassersystem des Zentrums stammt aus der Sowjetzeit. Es ist marode und bedeutet eine große Belastung für die Umwelt. Vor Ort gibt es kein Abwassernetz. Die Kirche will in „Bethel“ ein neues Abwassersystem mit biologischer Reinigung errichten, das eine Weiterverwendung des Wassers z.B. für Bewässerung ermöglicht.

KOLLEKTENEMPFEHLUNG

#Sanierung #Freizeit #Camp #Jugend #Kinder #Gemeindeaufbau #Umwelt #Wasser

Venezuela: Unterstützung für ein evangelisches Kinderheim

Valencia: Unterstützung für „Casa Hogar“

Im Straßenkinderheim „Casa Hogar“ werden 22 Jungen betreut, die aus schwierigsten Verhältnissen kommen. Da es in Venezuela durch die wirtschaftliche Krise kaum Lebensmittel zu kaufen gibt, müssen diese für die Versorgung der Jungen aus dem Ausland besorgt werden. Hierfür wird Hilfe benötigt. Zudem braucht es Unterstützung für die Schulausbildung der Jungen: für Schultransport, Lernmaterial und Schulkleidung.

KOLLEKTENEMPFEHLUNG

#Diakonie #Kinderheim #Bildung #Kinder #Ernährung

Jahresprojekt der Frauenarbeit: Diakonie in Rumänien

"Wer ist denn unsere Nächste?"

Im Jahr 2020 helfen wir in Rumänien den protestantischen Kirchen und ihrer engagierten Diakonie. Sie kümmern sich um ältere und kranke Menschen und schaffen Gemeinschaft für Kinder mit Down-Syndrom.

Wir unterstützen

  • die häusliche Pflege der Diakonie
  • das Pflegeheim in Schweischer
  • Gemeinden, die Gemeinschaft für Menschen mit Behinderung schaffen
  • die Frauenarbeit der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien

Gern kommen wir auch in Ihre Gemeinde, um das Jahresprojekt der Frauenarbeit vorzustellen.
Bitte rufen Sie uns an: 030. 3 10 01-1100, oder schreiben Sie uns: office@gaw-berlin.de

 

Zum Jahresprojekt der Frauenarbeit gibt es viele zusätzlich Informationen:

  • Kostenloses Materialheft (48 Seiten) mit Länderkunde, Informationen zu Kirchen, Erzählungen von Frauen, Vorschlägen für Gemeindeveranstaltungen
  • Falblatt
  • Infoplakate
  • Powerpoint-Präsentationen
  • Dankeskarte

Materialbestellung und weitere Informationen auf der Internetseite des GAW der EKD

Konfirmandengabe: Argentinien und Syrien

Ist einer da, der zu mir hält?

In vielen Ländern unserer Welt haben Kinder keinen Zugang zu Bildung, zu Gesundheitsvorsorge, zu angemessenem Wohnraum. Diese Kinder und ihre Familien stehen am Rande der Gesellschaft. Mit der GAW-Konfirmandengabe 2020 unterstützen wir Projekte in Argentinien und im Libanon, die benachteiligte Kinder und Jugendliche auffangen und ihnen einen guten Start ins Leben ermöglichen - trotz widriger Umstände wie Krieg, Flucht sowie sozialer und wirtschaftlicher Ungerechtigkeit.

Faltblatt für EKBO

Weitere Informationen und Materialdownload auf der Internetseite des GAW der EKD

Kindergabe: Integrativer Kindergarten in Polen

Lieber Gott, schau was ich kann!

Hilfe für den reformierten integrativen Kindergarten in Zelów (Polen)

Der evangelisch-reformierte Kindergarten in der polnischen Kleinstadt Zelów ist ein Ort, an dem auch Kinder mit besonderen Bedürfnissen und Behinderungen willkommen sind. Die Mitarbeitenden sind entsprechend geschult. Um mehr Platz für Aktivitäten zu gewinnen, soll der Kindergarten mithilfe der GAW-Kindergabe ausgebaut werden.

In dem 8-seitigen Materialheft zur Kindergabe erzählt die 6-jährige Hania über ihren Kindergarten. Das Heft beinhaltet neben kindgerechtem Wissen über das Land Polen auch Projektinformationen sowie Aktionsvorschläge (Ausmalbild, Lied, Geschichte usw.) für Kindergottesdienst, Religionsunterricht oder Christenlehre.

Download oder kostenlose Bestellung: https://www.gustav-adolf-werk.de/kindergabe.html

 

Spendenkonto

Evangelische Bank
IBAN: DE80 5206 0410 0003 9013 60

Oder unterstützen Sie uns mit einer Online-Spende via PayPal:


Projektkatalog

Die GAW-Partnerkirchen entscheiden selbst, wo Hilfe für sie am notwendigsten ist, und wenden sich mit ihren Projekten an das Gustav-Adolf-Werk. Seit 1843 werden diese Projekte jährlich im Projektkatalog zusammengefasst.

Neben ausführlichen Projektbeschreibungen, die einen Einblick ins kirchliche Leben im Land und vor Ort gewähren, beinhaltet er Karten, Informationen zu Ländern und Partnerkirchen sowie Adressen von Kirchenleitungen, kirchlichen Ausbildungsstätten und auch eine Auswahl von Erholungs- und Freizeitheimen der Kirchen.

Projektkatalog als Blätterkatalog im Internet: http://gustav-adolf-werk.1kcloud.com/ep1Ezbrv/

Projektkatalog kostenlos zu bestellen:
Gustav-Adolf-Werk, Pistorisstraße 6, 04229 Leipzig
Tel.: +49.341. 490 62-0, E-Mail: verlag@gustav-adolf-werk.de