Spenden

Damit das bayerische GAW auch weiterhin den Glaubensgeschwistern in der Diaspora ein verlässlicher Partner sein kann, sind wir auf Spenden, Mitgliedsbeiträge und Kollekten  angewiesen.

Herzlich bitten wir Sie deshalb um Ihre Unterstützung.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie helfen können:

Einzelspenden

Mit einer Einzelspende schaffen Sie Zukunft für Kinder, Jugendliche, Familien, Senioren und evangelische Gemeinden in der Diaspora und lindern aktuelle Nöte. Entscheiden Sie dabei selbst, ob Sie mit Ihrer Spende ein konkretes Projekt unterstützen möchten oder diese dem bayerischen GAW zur allgemeinen Verfügung überlassen. Letzteres eröffnet die Möglichkeit, Projekte nach Dringlichkeit zu fördern und im Katastrophenfall schnell und unbürokratisch helfen zu können.

Sammelspenden anlässlich Familienfeiern

Sie feiern einen besonderen Geburtstag oder ein Jubiläum und sagen: „Eigentlich habe ich alles, was ich brauche…“. Dann nehmen Sie doch Ihre Feier zum Anlass, Gutes zu tun! Bitten Sie Ihre Familie, Freunde und Gäste statt Geschenken um eine Spende für das GAW. Wünschen Sie sich christlich motivierte Schulbildung für Kinder in Estland, Fürsorge für Jugendliche in Rumänien, Hilfe für Rentner in Litauen oder eine junge Gemeinde in Tschechien.

Kommen Sie auf uns zu! Gerne besprechen wir mit Ihnen, wie Sie Menschen in der Diaspora helfen können und welche Projekte uns am Herzen liegen. Die Gemeinnützigkeit des GAW ist anerkannt – selbstverständlich erhalten alle Spender von uns eine steuerlich wirksame Spendenquittung.

Eine Liste, in der Sie Spendenanlass, Spendenprojekt und die Daten Ihrer Spender eintragen können, finden Sie hier.

Fördermitgliedschaft

Werden Sie Teil der großen „GAW-Familie“!

Mit Ihrer Fördermitgliedschaft im GAW tragen Sie dazu bei, unsere Hilfe planbar und zukunftsfähig zu machen und den Menschen in der Diaspora ein zuverlässiger Partner sein zu können. Die Höhe Ihres Mitgliedsbeitrages bestimmen sie selbst. Auch mit dem Mindestbeitrag von 10 Euro jährlich kann Gutes bewirkt werden, nach dem Motto: „Viele Menschen, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern“.

Als Fördermitglied erhalten Sie regelmäßig unsere Projekt-Informationsbriefe, Freundesbriefe und unaufgefordert eine Spendenquittung über die Höhe Ihres Förderbeitrages. Ihre persönlichen Daten behandeln wir vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter. Und selbstverständlich ist Ihre Mitgliedschaft jederzeit kündbar – ein Anruf oder eine kurze schriftliche Nachricht genügt.

Hier finden Sie die Beitrittserklärung. Danke für Ihr Engagement!


Haben Sie Fragen zur Mitgliedschaft im GAW?

Wenden Sie sich bitte an die Leiterin der Geschäftsstelle, Frau Heike Gröschel-Pickel oder an den Vorsitzenden des GAW, Pfarrer Wolfgang Layh.

Testament und Erbschaft

Zukunft schenken – auch über den Tod hinaus

Auch Sie gehören sicher zu den Menschen, die aktiv und verantwortungsbewusst am Leben teilnehmen. Was viele nicht im Blick haben: auch nach dem Tod können wir für Ziele und Werte einstehen, die uns zu Lebzeiten wichtig sind.

Leider ist der Tod noch immer ein Tabuthema in unserer Gesellschaft. Dabei kann mit der richtigen Planung ein Nachlass viel Gutes bewirken. Mit Ihrem Vermächtnis oder Erbe können Sie über das eigene Leben hinaus wirken und Werte schaffen, die bleiben.

Wenn es Ihnen ein Anliegen ist, Glaubensgeschwistern in der Diaspora Zukunft zu schenken und das evangelische Profil innerhalb Bayerns und in europäischen Nachbarländern dauerhaft zu stärken, können Sie für das GAW in Bayern ein Vermächtnis in Ihrem Testament bestimmen oder das GAW als Erbin einsetzen. Als gemeinnützige Organisation sind wir von der Erbschaftsteuer befreit und das Geld, mit dem Sie uns bedenken, steht in voller Höhe unseren Projekten und unserer Arbeit zur Verfügung.

Gut zu wissen: Ein Vermächtnis oder eine Schenkung an das GAW in Bayern oder auch eine Zustiftung an die Gustav-Adolf-Stiftung in Bayern können Sie jederzeit veranlassen und sich so bereits zu Lebzeiten an Ihrer Hilfe für Evangelische in der Diaspora erfreuen.

Für Fragen und weitere Informationen stehen Ihnen der Vorsitzende des GAW Bayern und die Leiterin der Geschäftsstelle jederzeit gerne zur Verfügung.

Zustiftung an die Gustav-Adolf-Stiftung

Seit 2008 ergänzt die Gustav-Adolf-Stiftung die Arbeit der GAW Hauptgruppe in Bayern und eröffnet zusätzliche Möglichkeiten des Helfens.

Steuer- und erbrechtlich betrachtet sind Zuwendungen an gemeinnützige Stiftungen wie die Gustav-Adolf-Stiftung sehr interessant. Das in die Stiftung eingebrachte Vermögen bleibt auf Dauer erhalten. Mit den  daraus erzielten Zinsen werden Projekte in den Partnerkirchen gefördert und evangelische Christinnen und Christen in der Diaspora unterstützt.

Unternehmensspende

Evangelische Unternehmen übernehmen Verantwortung

Wenn Ihnen als Unternehmerin und Unternehmer christliches Engagement und diakonische Verantwortung wichtig und vielleicht sogar Bestandteil Ihrer Unternehmenskultur sind, ist eine Firmenspende an das GAW in Bayern eine schöne Möglichkeit für Sie, dieses Engagement konkret werden zu lassen und die Öffentlichkeit wirksam darüber zu informieren. Ganz nach dem Motto: Tue Gutes und rede darüber!

Welche Möglichkeiten gibt es:

  • Statt Weihnachtsgeschenken an Geschäftspartner eine Weihnachtsspende an das GAW Bayern
  • Weihnachtskarten mit einem Spendenaufruf für ein Projekt des GAW Bayern
  • Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Ihres Unternehmens spenden monatlich die Cent-Beträge auf der Gehaltsabrechnung für ein Projekt des GAW Bayern – eine besondere Motivation: als Unternehmerin/Unternehmer runden Sie den Betrag auf oder verdoppeln ihn
  • Sie sammeln Spenden bei einer Betriebsversammlung, einem Betriebsfest oder durch die  Teilnahme an einem sportlichen Ereignis für ein Projekt oder die Arbeit des GAW Bayern


Treten Sie mit uns in Kontakt – gerne erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam die passende Idee für Ihre Firmenspende und stellen Ihnen Informationsmaterial für die Durchführung der Aktion und für die Information der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Kollekten

Die Arbeit in den beiden Diasporawerken in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Gustav-Adolf-Werk und Martin-Luther-Verein, findet wichtige Unterstützung durch jährliche Kollekten-Sammlungen in den Gemeinden. Wir danken herzlich jeder Gemeinde, die an dem im Kollektenplan festgelegten Sonntag ihre Sammlung für die Diasporawerke durchführt.

Den Diasporawerken wurde von der Landeskirche der Sonntag Exaudi (Kollektenabkündigung Nr. 232) zugewiesen. Darüber hinaus wird das Gustav-Adolf-Werk auch für eine Wahlkollekte empfohlen (Kollektenabkündigung Nr. 735).

Kollektenabkündigungen


Gemeinnützigkeit

Auf einen sorgsamen Umgang mit den Spendengeldern, die uns anverraut werden, legen wir  als gemeinnütziger Verein großen Wert. Unsere Wirtschaftsführung wird durch externe Rechnungsprüfer jährlich geprüft.

Laut Freistellungsbescheid des Finanzamtes Ansbach vom 11. Oktober 2017 ist das Gustav-Adolf-Werk Hauptgruppe Bayern nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit, weil es ausschließlich und unmittelbar kirchlichen, mildtätigen und gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO dient. Die Steuernummer ist: 203 / 107 / 11250.


Spendenkonten

Sparkasse Neuendettelsau
IBAN: DE 17 7655 0000 0760 7022 17
BIC: BYLADEM1ANS

VR-Bank Mittelfranken West
IBAN: DE65 7656 0060 0000 0245 54
BIC: GENODEF1ANS

Spende per Lastschrift

Jede Spende hilft – auch wenn sie noch so klein ist. Mit einer Einzugsermächtigung können Sie uns die Möglichkeit geben, einen Spendenbetrag Ihrer Wahl einmalig oder regelmäßig per Lastschrift von Ihrem Konto einzuziehen.

Einzugsermächtigung (pdf; Download)

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen, z.B. zu Spendenbestätigungen?
Wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.