Kriterien

Aufnahme in das Programm

Antragsverfahren

Die Bewerbungen laufen über die Kirchenleitung der Partnerkirchen des GAW (eine Kopie an das GAW ist zu empfehlen) mit dem Antragsformular des GAW zum Studium an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig und sind bis zum 31. Januar bei der Zentrale des Gustav-Adolf-Werks einzureichen. Dem Antrag sollten folgende Anlagen beiliegen:

Lebenslauf

  • Empfehlung der Kirchenleitung
  • Zwei akademische Empfehlungen (nur für Studierende)
  • Durch Hochschule beglaubigte Kopie und Übersetzung des akademischen Werdeganges / des Diploms
  • Darstellung der gesammelten Erfahrungen im sozialen, pädagogischen und kirchlichen Bereich.
  • Motivation und Ziel für das Studium

Unsere Auswahlkriterien

  • Mitgliedschaft in einer Partnerkirche des GAW
  • Theologinnen und Theologen die sich in der 2. Hälfte ihrer theologischen Ausbildung befinden
  • Pastorinnen und Pastoren für ein Kontaktstudium (ein Semester)
  • Befürwortung durch die Partnerkirche (Empfehlung der Kirchenleitung)
  • Zwei akademische Empfehlungen für Studierende
  • Bereitschaft zur späteren Mitarbeit in der Partnerkirche
  • Beteiligung an GAW-Veranstaltungen in Deutschland
  • Motivation für ein Studium in Leipzig
  • Kurze Darstellung des Zieles des Studiums in Leipzig
  • Finanzielle Bedürftigkeit

Stipendienleistungen

  • Als monatliches Stipendium haben Sie 390,- € zur Verfügung.
  • Das Semesterticket für Bus und Bahn in Leipzig ist kostenfrei.
  • Büchergeld von 100.- € wird erstattet.
  • Ein vierwöchiger Sprachkurs bei InterDaF ist Bestandteil des Studiums.
  • Die An- und Rückreise werden erstattet.

Weitere wichtige Informationen

  • Die Lehrveranstaltung, die das GAW in Zusammenarbeit mit der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig organisiert, sind Pflichtveranstaltungen für die Stipendiatinnen und Stipendiaten des GAW. Die Lehrveranstaltungen finden zweimal pro Semester jeweils am Freitag und Samstag statt.
  • Die Monate, für die ein Stipendium gezahlt wird, sollen in Deutschland verbracht werden. Ein Teil der vorlesungsfreien Zeit (evtl. Wochenenden) soll für Kontakte mit Kirchengemeinden, Praktika, Sonderkurse oder kirchliche Aktivitäten (z. B. GAW Veranstaltungen) genutzt werden.
  • In den Semesterferien wird ein vierwöchiges Praktikum in verschiedenen Hauptgruppen (Frauengruppen) des GAW bzw. in Landeskirchen der EKD und kirchlichen Einrichtungen organisiert. Das Praktikum wird als Teil des Studiums verstanden.
  • Monatlich findet ein Treffen/Gesprächsabend für die Stipendiaten/Stipendiatinnen in der Zentrale des GAW statt.
  • Der/Die Stipendiat/in sollte während seines/ihres Studienaufenthaltes in Deutschland keine Studien- und Prüfungsverpflichtungen in seinem/ihrem Heimatland haben. Entsprechendes muss während der reinen Studienzeit mit dem Zuständigen im GAW abgesprochen und von dort genehmigt werden.

 

Betreuung der Stipendiaten

Beratung der Stipendiaten

  • Durch begleitende Partnerkirchen
  • Theologische Fakultät der Universität Leipzig
  • Vom GAW zur Verfügung gestellten Mentoren

Studienbegleitprogramm

Einführungstagung

  • Mündliche und schriftliche Kontakte mit der Zentrale des GAW 
  • Semesterbericht
  • Regelmäßige Treffen / Stipendiatenabende
  • Lehrveranstaltungen des GAW in der Zusammenarbeit mit der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig_
  • Veranstaltungen der GAW Hauptgruppen bzw. der Zentrale_· Besuch in Gemeinden
  • Gemeindepraktikum und Bericht über das Praktikum_
  • Gespräche / Infos / Interviews

Lehrveranstaltungen

Für die Lehrveranstaltungen ist Dr. Dr. h.c. Wilhelm Hüffmeier verantwortlich. Die Lehrveranstaltungen organisiert das GAW in der Zusammenarbeit mit der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig.


Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: Duplicate entry '4331d9a96c5185d21b933ea2e6d2e925-54' for key 'checksum_pid' (INSERT INTO tl_search (tstamp, url, title, protected, filesize, groups, pid, language, text, checksum) VALUES (1563744440, 'https://www.gustav-adolf-werk.de/Antrag.html', 'Kriterien', '', '30.74', 0, '54', 'de', 'Kriterien Schriftgröße: A A A Gustav-Adolf-Werk e.V. Diasporawerk der Evangelischen Kirche in Deutschland Seite drucken Kriterien Aufnahme in das Programm Antragsverfahren Die Bewerbungen laufen über die Kirchenleitung der Partnerkirchen des GAW (eine Kopie an das GAW ist zu empfehlen) mit dem Antragsformular des GAW zum Studium an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig und sind bis zum 31. Januar bei der Zentrale des Gustav-Adolf-Werks einzureichen. Dem Antrag sollten folgende Anlagen beiliegen: Lebenslauf Empfehlung der Kirchenleitung Zwei akademische Empfehlungen (nur für Studierende) Durch Hochschule beglaubigte Kopie und Übersetzung des akademischen Werdeganges / des Diploms Darstellung der gesammelten Erfahrungen im sozialen, pädagogischen und kirchlichen Bereich. Motivation und Ziel für das Studium Unsere Auswahlkriterien Mitgliedschaft in einer Partnerkirche des GAW Theologinnen und Theologen die sich in der 2. Hälfte ihrer theologischen Ausbildung befinden Pastorinnen und Pastoren für ein Kontaktstudium (ein Semester) Befürwortung durch die Partnerkirche (Empfehlung der Kirchenleitung) Zwei akademische Empfehlungen für Studierende Bereitschaft zur späteren Mitarbeit in der Partnerkirche Beteiligung an GAW-Veranstaltungen in Deutschland Motivation für ein Studium in Leipzig Kurze Darstellung des Zieles des Studiums in Leipzig Finanzielle Bedürftigkeit Stipendienleistungen Als monatliches Stipendium haben Sie 390,- € zur Verfügung. Das Semesterticket für Bus und Bahn in Leipzig ist kostenfrei. Büchergeld von 100.- € wird erstattet. Ein vierwöchiger Sprachkurs bei InterDaF ist Bestandteil des Studiums. Die An- und Rückreise werden erstattet. Weitere wichtige Informationen Die Lehrveranstaltung, die das GAW in Zusammenarbeit mit der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig organisiert, sind Pflichtveranstaltungen für die Stipendiatinnen und Stipendiaten des GAW. Die Lehrveranstaltungen finden zweimal pro Semester jeweils am Freitag und Samstag statt. Die Monate, für die ein Stipendium gezahlt wird, sollen in Deutschland verbracht werden. Ein Teil der vorlesungsfreien Zeit (evtl. Wochenenden) soll für Kontakte mit Kirchengemeinden, Praktika, Sonderkurse oder kirchliche Aktivitäten (z. B. GAW Veranstaltungen) genutzt werden. In den Semesterferien wird ein vierwöchiges Praktikum in verschiedenen Hauptgruppen (Frauengruppen) des GAW bzw. in Landeskirchen der EKD und kirchlichen Einrichtungen organisiert. Das Praktikum wird als Teil des Studiums verstanden. Monatlich findet ein Treffen/Gesprächsabend für die Stipendiaten/Stipendiatinnen in der Zentrale des GAW statt. Der/Die Stipendiat/in sollte während seines/ihres Studienaufenthaltes in Deutschland keine Studien- und Prüfungsverpflichtungen in seinem/ihrem Heimatland haben. Entsprechendes muss während der reinen Studienzeit mit dem Zuständigen im GAW abgesprochen und von dort genehmigt werden. Betreuung der Stipendiaten Beratung der Stipendiaten Durch begleitende Partnerkirchen Theologische Fakultät der Universität Leipzig Vom GAW zur Verfügung gestellten Mentoren Studienbegleitprogramm Einführungstagung Mündliche und schriftliche Kontakte mit der Zentrale des GAW Semesterbericht Regelmäßige Treffen / Stipendiatenabende Lehrveranstaltungen des GAW in der Zusammenarbeit mit der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig_ Veranstaltungen der GAW Hauptgruppen bzw. der Zentrale_· Besuch in Gemeinden Gemeindepraktikum und Bericht über das Praktikum_ Gespräche / Infos / Interviews Lehrveranstaltungen Für die Lehrveranstaltungen ist Dr. Dr. h.c. Wilhelm Hüffmeier verantwortlich. Die Lehrveranstaltungen organisiert das GAW in der Zusammenarbeit mit der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig. Stipendienantrag stipendien-antrag.pdf (84,2 KiB) Gustav-Adolf-Werk e. V. – Diasporawerk der evangelischen Kirche in Deutschland Seite drucken © 2019, Gustav-Adolf-Werk e.V. Zur Startseite, normal, größer, gross, Der Gustav-Adolf-Werk Blog, , Das Gustav-Adolf-Werk bei Facebook, Das Gustav-Adolf-Werk bei Twitter, Diasporastiftung, Onlinespende, Die Datei stipendien-antrag.pdf herunterladen', '4331d9a96c5185d21b933ea2e6d2e925')) thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(218): Contao\Database\Statement->execute()
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}